Neues Projekt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Akupunktur

Was ist Akupunktur?

Die Reizung von Akupunkturpunkten stellt die älteste und am weitestem verbreitete Heilmethode der Welt dar. Dabei gebührt den Chinesen das Verdienst, vor einigen tausend Jahren entdeckt zu haben, daß über gewisse Punkte an der Körperober-
fläche Störungen im Körperinneren gelindert oder beseitigt werden können. Es gibt verschiedene Verfahren und Möglichkeiten, auf diese Punkte einzuwirken. Das einfachste Verfahren ist die gerichtete Massage dieser Punkte
(sogenannte Akupressur). Sticht man Nadeln in sie hinein, so bezeichnet man dies als Akupunktur. Außerdem kann man
sie durch Wärme, Ultraschall, Laser-
strahlen, Unterwassermassagestrahl reizen.

Warum Akupunktur ?

In meist ganzseitigen Anzeigen der Tagespresse informierte die Pharmaindustrie über
den langen Weg eines Medikamentes.
Darin war zu lesen :” Doch trotz der großen Erfolge der Pharmaforschung kann erst ein Drittel aller bekannten Krankheiten mit derzeit verfügbaren Arzneimittel wirklich geheilt werden.”
Sicherlich ist dies eine Aufforderung an die Pharmaforschung weiterzusuchen, um auch
bei den restlichen zwei Dritteln der Krankheiten echte Hilfe zu bringen.
Aber ist dies nicht eine Aufforderung an uns, neben der inneren Therapie ( nei-ch’ih, wie die rezeptierte Arznei in China bezeichnet wird), auch die Akupunktur als äußere Thera-
pie ( wai-ch’ih) weiterzuentwickeln und verstärkt anzuwenden? Vor allen Dingen dann, wenn die Akupunktur das einzige erfolgbringende Therapieverfahren ist -
noch dazu ohne Nebenwirkungen.

 
 

Wie die klassische chinesische Akupunktur, stellt die Ohrakupunktur eine wirkungsvolle Methode da, akute und chronische Nebenwirkungen zu behandeln. Ihre Hauptindikation
liegt in der Schmerzbehandlung, doch lassen sich ebenso eine Vielzahl funktioneller, organischer und psychogener Störungen therapieren.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü